Für die Polizei war die Demo, die am Samstag in der Innenstadt gegen die spanische Abschiebepolitik abgehalten wurde, nichts Außergewöhnliches, für Katharina und Björn Matzken schon: Das Paar hatte das Pech, dass nach ihrer Trauung der Sektempfang auf dem Rathausplatz just dann stattfand, als auch die Demonstranten dort ankamen. Einige der Hochzeitsgäste kamen im Wichs der Studentenverbindung Saxo-Silesia, was bei einigen der Demo-Teilnehmer weniger gut ankam. Das Brautpaar und seine Gäste mussten sich Beschimpfungen anhören und fühlten sich bedroht. Einer der Demonstranten habe sogar die Hosen heruntergelassen und der Hochzeitsgesellschaft den blanken Po gezeigt, berichteten die Gäste der BZ. Die Braut brach in Tränen aus - das Fest war fürs Erste im Eimer. “Den Burschen von der Saxo-Silesia konnte noch die Hochzeit versaut werden”, steht nun auch noch feige-anonym auf einer Homepage. Trotz des turbulenten Starts wünschen wir Katharina und Björn Matzken eine harmonische Ehe.

gtr


Quelle: Badische Zeitung vom Donnerstag, 3. November 2005