Ein Mann kam von seiner Arbeit heim
Ich fing ihn ab und sperrte ihn ein
Ich rief bei seiner Familie an
Und sagte was sie für ihn machen kann
Ich sagte: "10.000 Mark müßten langen,
solange halte ich ihren Mann gefangen."

Ich habe keinen Hass auf die Reichen
Ich möchte ihnen nur ein bisschen gleichen

Unser Leben lang haben wir nichts verbrochen
Sind bei Ämtern und Chefs zu Kreuze gekrochen
Man wendet sich ab von uns was mich nicht wundert
Denn wir sehen aus wie Kranke aus dem letzten Jahrhundert
Wir sind es leid uns zu schämen
Für unsere Fressen wenn wir auf die Straße gehen

Ich habe keinen Hass auf die Reichen
Ich möchte ihnen nur ein bisschen gleichen

Ich bin nicht böse geboren
Ich wollte nur neue Zähne für meinen Bruder und mich

Mein Bruder und ich wir haben viel zu ertragen
Keine Zähne im Maul und Geschwüre im Magen
Wir wollten den Mann nicht verletzen
Wir brauchten das Geld um unsere Zähne zu ersetzen
Ich habe dem Mann nur einen Schlag verpasst
Dannach war er im Keller mein Gast
Ich möchte jetzt meinen Anwalt sehen
Und dann sofort nach Hause gehen

Ich bin nicht böse geboren
Ich wollte nur neue Zähne für meinen Bruder und mich

MP3 - 3.4 MB
Superpunk - Neue Zähne für meinen Bruder und mich

Download


Am 14. Januar 2005 waren Superpunk im Jos-Fritz-Café.


Den Verlauf der Umsonstkampagne dokumentiert La Banda Vaga, den Verlauf der Repressionskampagne dokumentieren wir.