Kritik am Programm der Freiburger FDP zur Kommunalwahl üben die Jungen Liberalen (Julis). "Katastrophal" sei es, dass sich die Partei in Sachen KTS-Ini (Kulturtreff in Selbstverwaltung) und Windkraft zu keiner klaren Aussage habe durchringen können, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Julis hätten sich für den Bau weiterer Windkraftanlagen auf Freiburger Gemarkung ausgesprochen. Ebenso forderten sie ein Bekenntnis zur KTS und ähnlichen Einrichtungen alternativer Kultur - "allerdings nur, wenn sich deren Betreiber selbst rechtskonform verhalten und für die Gesetzestreue ihrer Besucher Sorge tragen." Von diesen beiden Punkten abgesehen zeigen sich die Julis zufrieden mit dem FDP-Programm, das sie entscheidend beeinflusst hätten.


Quelle: Badische Zeitung vom Samstag, 6. März 2004