Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) Freiburg solidarisiert sich mit dem autonomen Kulturzentrum KTS: Sie fordert die Stadt Freiburg auf, auf die Deutsche Bahn AG einzuwirken, damit diese ihre Kündigung der KTS-Räume an der Basler Straße zurücknehme. Die Auflage der Bahn an die KTS, keine öffentlichen Veranstaltungen mehr durchzuführen, sei inakzeptabel. Die KTS sei einer der wenigen nicht-kommerziellen Veranstalter in Freiburg und stelle ein unverzichtbares Angebot für viele Jugendliche dar.


Quelle: Badische Zeitung vom Mittwoch, 11. Februar 2004