Mittwoch, 16.6.2004, 21 Uhr, KTS
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe gegen jeden Antisemitismus

Gezeigt werden zwei Dokumentationen zur Al-Aqsa Intifada. In einer ARTE-Produktion über die Hamas werden Ideologie, Praxis und soziale Verankerung der islamistischen Organisation gezeigt, darüberhinaus erfährt man auch einiges über die allgemeine Situation im Gaza-Streifen. Eine andere Dokumentation besteht hauptsächlich aus Ausschnitten aus palästinensischen und arabischen Medien. Zu sehen ist, wie Arafat "sein Volk" schon während der Friedensverhandlungen auf den bevorstehenden Terrorkrieg einschwört, antisemitische Hasspropaganda, eine Art Disney-Club, in dem Kinder auf den Märtyrertod eingeschworen werden sowie Szenen der Intifada- Gewalt, etwa der Lynchmord an zwei israelischen Sodaten in Ramallah. Dazu Kneipe und nach Lust und Laune Musik, Diskussion, Überraschungsfilme...