In ihrer Ausgabe vom 30. Januar wird beklagt, dass die Deutsche Bahn auf eine weitere Vermietung von Räumen im Bahnbetriebswerk an die Stadt und ihren Untermieter KTS verzichtet. Nicht jeder weiß, was das Kürzel KTS bedeutet, und in dem ganzen Artikel wird nicht ein einziges Mal der Name des Vereins ausgeschrieben. So berühmt ist der Verein nun doch nicht. Und wenn man auf dem Foto sieht, wie KTS die Fassade der Mieträume "verschönert" hat, möchte man meinen, es sollte als "Klamauk-Täter-Sieg" übersetzt werden. Nur zu verständlich, dass die Bahn ihr Eigentum vor derartigen Kunstergüssen schützen will.

Erwin Steinbach, z.Zt. Freiburg


Quelle: Badische Zeitung vom Dienstag, 17. Februar 2004]