NEURUPPIN. Die Hersteller der wegen eines Runen-Logos verbotenen "Thor Steinar"-Kleidung bereiten eine Schadensersatzklage gegen das Land Brandenburg vor. "Es ist durchaus möglich, eine siebenstellige Schadensersatzsumme zu fordern", sagte Markus Roscher, der Rechtsanwalt der Firma Mediatex, am Freitag und verwies auf die im Grundgesetz garantierte Berufsausübungs- und Gewerbefreiheit. Auf Beschluss der Staatsanwaltschaft Neuruppin war am Mittwoch die Firmenzentrale in Zeesen durchsucht und Material beschlagnahmt worden.


Quelle: Berliner Zeitung vom Samstag, 20. November 2004
Dank an inforiot


Weitere Infos gibt es auf unserer Übersichtsseite zu "Thor Steinar".