Sonnabend, 07.05.2005

Am 12.12.1969 detonierte in der Mailänder Landwirtschaftsbank an der Piazza Fontana ein Sprengsatz. Die Bilanz des Verbrechens: 16 Tote und 87 Verletzte. Die "Strategie der Spannung" erreichte damit ihren ersten blutigen Höhepunkt. Am letzten Dienstag wurde die Geschichte des Massakers um ein weiteres Kapitel bereichert. Das oberste italienische Gericht hat Freisprüche von Mitgliedern der faschistischen Organisation Ordine Nuovo - Neue Ordnung - bestätigt. Nach über 30 Jahren gibt es offiziell immer noch keine Schuldigen.

Schlagworte