Sonnabend, 30.12.2006

In Königs Wusterhausen macht ein seit Herbst 2005 bestehendes Privatradio massiv Werbung für eine Nazimarke: Die Blitzermeldungen werden 16x täglich präsentiert von „‚Thor Steinar‘ — dein Freund und Helfer.“ Jetzt hat der SPD-Landrat zum Boykott des Senders aufgerufen und unversehens fliegt den DemokratInnen ihre Heuchelei und Doppelmoral um die Ohren, denn über die jährlich 50.000 Euro Gewerbesteuer der „Thor Steiner“-Firma „Mediatex“ hat sich bisher noch kein Politiker aufgeregt.