Sonnabend, 14.10.2006

Nach nunmehr vier Anschlägen auf sein Haus, in dem er auch ein linkes Café betreibt, gibt der Antifaschist und ehemalige sächsische Landtagsabgeordnete Uwe Adamczyk seinen Wohnsitz im westsächsischen Meerane auf. Der schwerbehinderte PDS-Politiker hat seine Mandate in Stadtrat und Kreistag niedergelegt und kapituliert vor dem braunen Terror. Anders als ZeugInnen will die Polizei von den rechten UrheberInnen der Anschläge nichts wissen.