Sonnabend, 17.06.2006

Die Studis in Griechenland protestieren immer weiter. Die Streiks, an denen sich mittlerweile über 90% der griechischen Hochschulfakultäten per Besetzung beteiligen, richten sich gegen die Einführung eines neuen Gesetzes. Mit ihm sollen unter anderem Privatuniversitäten erlaubt und Studirechte sukzessive abgebaut werden. RDL hat ein Interview mit Jorgo, einem der AktivistInnen aus der besetzten Universität in Thessaloniki geführt.