Sonnabend, 10.06.2006

In Griechenland finden im Moment die größten Studentenunruhen seit 15 Jahren statt. Nachdem die medizinische Fakultät in Athen als erste besetzt wurden, zogen innerhalb der letzten fünf Wochen über 300 andere Universitäten von insgesamt etwa 450 in Griechenland nach. Die Proteste richten sich gegen die neuen Bildungsgesetze, die unter anderem den Bullen den Zutritt auf den Campus erlauben sollen. Es gab heftige Straßenschlachten und Demonstrationen mit über 15.000 TeilnehmerInnen. Im Moment überlegt die Regierung, die Gesetze neu zu beraten.
Indy berichtete: 1 2 3